23.09.2018

berlinfolgen von 2470media und taz.de: Film „Der Geisterschreiber“ Karl-Heinz Smuda

 

Berlinfolgen ist eine populäre Filmreihe im Internet.„berlinfolgen“: Hier erzählen Berliner ihre Geschichte(n). Es geht nicht nur um die Menschen, sondern ebenso um die Stadt, in der sie leben. Die Serie, bestehend aus hochwertigen Fotos und und sehr persönlich gehaltenen Videosequenzen, untermalt mit O-Tönen und Musik, wird von „Die Tageszeitung“ (taz) und von 2470media in Kooperation produziert.

Im Jahr 2012 erhielt „berlinfolgen“ den Grimme Online Award des renommierten Grimme-Instituts. Weiterer Partner ist die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.

Zu den Personen, die vorgestellt werden, gehört seit Februar 2014 auch der Lektor und Ghostwriter Karl-Heinz Smuda, der über den notwendig einsamen Alltag während des Korrigierens und des Schreibens berichtet. Der Film gibt einen Einblick in das Denken und darüber, warum Fantasie nötig ist, um Geschichten anders zu Ende zu denken, wie das Kinder zuweilen tun, die Ereignisse zur aufregenderen Geschichten weiterspinnen.

Berlinfolgen wird in Zusammenarbeit mit der TAZ produziert. „Taz.de-User und –Userinnen erfahren etwas von Menschen, die in Nischen wirken und dazu beitragen, dass Berlin so reizvoll ist, wie es ist.“ So wird das Projekt von 2470media, der renommierten Berliner Produktionsfirma, beschrieben.

Entstanden ist ein Beitrag für die Reihe Berlinfolgen. Der Film über den Ghostwriter, den, wie es im Titel heißt, „Geisterschreiber“, entstand im Workshop „Multimedia Storytelling“. Autoren: Stephan Bader, Michael Heck, Claudia Herzog und Stefanie Müller-Frank. Für die Produktion waren zwei Drehtage nötig.

An einem dieser Produktionstage fand sich die Malerin und Autorin Erika Boos (Berlin/Buenos Aires) ein. Dabei waren außerdem der Harvard-Jurist, Lektor und Übersetzer Dr. Yuri Michielsen-Tallman aus San Francisco sowie Angela Schulze (Berlin) und der Lektor/Radio Berlin 88,8 (RBB)-Polizeireporter Knut Müller.

Gesprochen wurde über die tägliche Arbeit vor Manuskripten in gelassener Atmosphäre nicht nur für die Kameras, sondern auch die Gemeinschaft am Tisch.

Berlinfolgen hat mehr als 100 Berliner bislang vorgestellt. Karl-Heinz Smuda bearbeitet und schreibt vor allem Buchmanuskripte für Auftraggeber aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz.

Zuhause ist er in Berlin-Wilmersdorf zwischen dem berühmten Rathaus Schöneberg und dem Bundesplatz an der Grenze nach Berlin-Friedenau.

 http://berlinfolgen.2470media.eu/filme.96.de.html

Print Friendly, PDF & Email