23.09.2018

Ö1. ORF-Feature: Ghostwriter. Porträt des Lektors/Ghostwriters Karl-Heinz Smuda

 

Berlin/Wien . – Der Österreichische Rundfunk sendet am 19. November 2012, 21 Uhr, ein Feature über Ghostwriter und deren Alltag. In dieser Sendung wird auch der Berliner Lektor und Ghostwriter Karl-Heinz Smuda vorgestellt. Die Sendung heißt „Tonspuren“.

Im Orf sprach Ghostwriter und Karl-Heinz Smuda über seine Arbeit als Buchautor.  Der österreichische Rundfunk berichtet über den Arbeitsalltag von Ghostwritern, über gute und schlechte Bücher, Mentalitäten und Ansprüche.

Aus der Programmankündigung:

Montag
19. November 2012
21:00, Tonspuren, Ö1

Ghostwriter. Schreiben im Schatten der Literatur. Feature von Julia Reuter und Julia Zarbach

Als die „guten Geister der Literatur“ helfen sie anderen Menschen, ihre Geschichten zu erzählen: die Ghostwriter. Sie verfassen vorwiegend Autobiografien, aber auch Sachbücher und in seltenen Fällen Romane. Sie beherrschen das Handwerk, ihre Auftraggeber liefern die Ideen. Im Gegensatz zu den Schriftstellern aus Berufung scheinen sich Ghostwriter nicht mit „ihrem Text“ zu identifizieren.

Denn ein guter Ghostwriter ist in der Lage, die Geschichte seines Kunden zu verinnerlichen und die eigene Stimme beim Schreiben zurückzunehmen. Ist das Buchprojekt beendet, verschwindet „der Ghost“ im Schatten seines Auftraggebers und gibt diesem die Bühne für seinen öffentlichen Auftritt frei.

Der deutsche Ghostwriter Karl-Heinz Smuda, Bernhard Salomon vom österreichischen Verlag edition a sowie das Autorenteam Andrea Fehringer und Thomas Köpf geben Einblick in ihren Arbeitsalltag.

http://oe1.orf.at/programm/320579

 

 

Print Friendly, PDF & Email