19.03.2019

Beratung vor dem Schreiben eines Buches

 

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

es ist gut, dass Sie sich einem Thema zuwenden wollen, das sehr viel Zeit, Beharrlichkeit, Feinarbeit und Kreativität abverlangen wird. Sie wissen schon jetzt besser als andere, was es bedeutet, ein Buchmanuskript schreiben zu wollen. Viele Informationen, also Empfehlungen und Anregungen, finden Sie auf meiner Webseite http://www.smuda-berlin.de.

Beratung und PreisBitte sehen Sie mir nach, dass ich zunächst allgemein antworte und Ihnen einige Erläuterungen gebe.

Mit einer Anfrage ist leider das Problem verbunden, dass sie ausführliche und individuelle Erläuterungen benötigt. Im Mittelpunkt stehen außerdem die Hintergründe, warum Sie ein Buchmanuskript schreiben wollen. Und: Wie schreibe ich mein Buchmanuskript? Auf welche Formen und Details kommt es an? Zuweilen müssen Persönlichkeitsrechte anderer beachtet werden, wenn Sie sich mit realen Personen befassen. Das sind nur einige Themen, über die wir in diesem Zusammenhang sprechen sollten.

Bei Manuskripten in den Genres „Kinderbuch“ oder „Roman“ gibt es die Notwendigkeit, dass ich der Gestaltung des Textes lesend besondere Beachtung schenken muss. Ausführlichkeit und Einfachheit schließen sich nicht aus. Hier empfehle ich die Manuskriptberatung, also die Begutachtung, die weit über die Beantwortung grundsätzlicher Fragen hinausgeht – und nicht nur das persönliche Gespräch. Am besten lässt sich also mit einem Text arbeiten, wenn er vorhanden ist. Wenn ich das Manuskript nicht kenne und lediglich allgemeine Auskünfte erteile, werden die Ihnen wenig helfen, zumal wir konkreter sein können.

Allgemeines Beratungsgespräch: Sie haben lange darüber nachgedacht, ob Sie ein Buchmanuskript schreiben sollen. Der Drang wurde grösser, die Zeit ist vergangen. Viele Fragen stehen im Raum. Nun haben Sie sich an einen Lektor gewandt. Sie wollen das Projekt besprechen, dann endlich mit der Arbeit beginnen.

Weil ich einen Beruf ausübe, kann ich kostenlose Leistungen nicht erbringen. Aus diesem Grund biete ich die persönliche Beratung (auch schriftlich) an. Ich berechne für diese Leistung 50 Euro.

Ein einstündiges Gespräch oder die schriftliche Beantwortung in diesem Zeitrahmen und zu diesem Preis umfasst auch die Vorbereitung. Am Ende kann es sein, dass ich zwei bis drei Stunden lang mit Ihrem Thema befasst wurde. Insofern lässt sich dieses Honorar besser einordnen. In dieser Zeit ruht meine sonstige Arbeit als Lektor und Autor. Irgendwo wartet jemand derweil darauf, dass ich meine Leistung erbringe, für die ich bezahlt wurde und für die ich verbindliche Zusagen gegeben habe.

Beachten Sie bitte, dass ich zudem vor Ort arbeite, damit eine Idee, realisiert oder nicht, besprochen werden kann. Hotels sind günstig, Flüge sind billig. Es ist nicht schlecht, sich gleich einige Stunden lang gemeinsam an einen Tisch zu setzen. Der Tagessatz liegt bei 250 Euro zuzüglich der Reisekosten. Wenn Sie umrechnen, dann ändert sich nicht viel am Stundensatz. Doch können alle Fragen und Nachfragen beantwortet werden. Die Motivation ist zudem nach dem Gespräch sehr groß, um alsbald mit dem Schreiben zu beginnen. Das ist meine Erfahrung.

Ich bin gern für Sie da.

Haben Sie zunächst herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Verständnis dafür, dass es nicht möglich ist, Ihre wichtigen Fragen unangemessen kurz zu beantworten, die Ihrem Erkenntnisinteresse niemals gerecht werden kann.

Das Beratungsgespräch lässt sich kurzfristig vereinbaren. Natürlich beantworte ich alle Fragen auch per E-Mail und also schriftlich.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Karl-Heinz Smuda