15.07.2019

Man(n) kauft´s Auto

 

Da kauft einer im wilden Westen einen Gebrauchtwagen. Die Garage hat er, nicht aber die Breite. Die Ehefrau weint. Der Mann im kleinen Ort Texas schimpft wie ein Rohrspatz. Die Nachbarn lachen. Jedes technisches Detail hat er drei Wochen lang studiert.

Klug gehandeltUnser Mann hat genau abgewogen. Er bricht die rechte Seite seiner Garage weg und hält den Rest entschieden mit seiner Hoffnung stabil. Er steht vor den Trümmern seines Stolzes. Es kann noch schlimmer kommen. Es haben 10 Zentimeter gefehlt, 10 Zentimeter!

Die Nachbarn sehen das anders: Er findet es keineswegs lustig, dass das Garagentor den Anhänger zerstört hat. Mit dem Automobil war der Anhänger gekoppelt worden. Rückwärts hat er ihn in der Garage eingeparkt. So war er auf seine Art mit dem Raum verbunden. Draußen vor dem Haus stehen nun Schuttcontainer. Hauptsache, das Auto ist heil.

Vielleicht werden ihm die Nachbarn helfen, vielleicht auch nicht. Spötter wird er auf seinem Grundstück auf jeden Fall nicht dulden. Er weiß, was zu tun ist. Das war schon immer so.