15.07.2019

Liebesbriefe in Berlin

 

HahnStudienrätin und 44. Da lag in Berlin-Wilmersdorf diese Liebeserklärung von Thorben, 32, in Elkes Briefkasten. Verschämt hatte er sie eingeworfen. Sie eilte noch am selben Nachmittag und geradezu entrüstet zum Postamt in der Uhlandstraße. Von wegen: „Es war in Schöneberg und im Monat Mai!“ Elke pflegte weiterhin ihr Image als sozial Sensible.

Sapienti sat est*

„Ach ja … Ich suche keine Liebe. Kerle passen da nicht hinein, es sei denn, mich treffen mindestens ein Satellit, der vom Himmel fällt, ein LKW, der von der Straße abkommt, oder ein Herr, der mir atemlos zuhören kann (mit allem rechne ich nicht). Elke“

*Inschrift an der Universität Oxford: Weisheit ist Glück