21.01.2019

Garstige Freundinnen

 

Mit freundlicher Genehmigung der österreichischen Autorin, die ihre langjährige Freundin beschreibt.

Freundin Johanna Buch„Johanna war sieben Jahre alt. Sie war nicht die Hübscheste, fürs Leben aber die beste Freundin geworden.

Johanna trug eine große Brille. Die dicken Gläser standen in dem wuchtigen Horngestell. Johanna hatte einen kleinen Höcker auf der Nase. Der fiel viel weniger auf als die großen Zähne, die wegen des hervorstehenden Gebisses aus dem Mund zu fallen drohten.

Vielleicht waren deshalb ihre dunkelblonden Haare lang wie ein Vorhang. Sie ging aufrecht. Wegen der Schlaghosen lief sie stolz und breitbeinig zur Schule. Dort habe ich Johanna an meinem ersten Schultag kennengelernt. Johanna war wie ein Junge.

Ihr Lachen war nicht nur laut. Es war so schrill wie die Pausenglocke.“

Print Friendly, PDF & Email