20.05.2019

ALDI I

 

Samstag, Gefriergut:

Aldi in BerlinHinter mir steht heute der Mann mit der einsamen Packung Fischstäbchen in dem großen Einkaufswagen.

Vor mir die „Lieblingsheldin der Wirklichkeit“, die ALDI-Kassiererin. Es geht langsamer als sonst um 8.17 Uhr. Manchmal sagt die Kassiererin, dass die Kunden arg überrascht seien. Dann wühlten sie in ihren Hosentaschen, in ihren Jacken, suchten und fänden endlich das Portemonnaie.

Der Mann hinter mir ist nervlich angespannt. Er murmelt irgendetwas. Sein plötzliches Geschrei über vier Kunden hinweg ist dann doch unüberhörbar, aber nicht überraschend. Ich habe eher mit einem Kanister Benzin und einer Stichflamme gerechnet. Deshalb sollte man stets etwas Rücksicht nehmen. Das wären echte Umstände, denen man sich kühl nicht ganz einziehen kann.

„Hey, geht das nicht etwas schneller? Ich habe Gefriergut!“. Grinsend schaut man sich um und sieht, dass dieser Berliner einen ganz besonders heiklen Einkauf gemacht haben muss: eine Packung Fischstäbchen eben.