17.12.2018

Ghostwriter für Prominente in Berlin

 

Das Schreiben für Prominente ist eher der seltene Fall. Dennoch ist das Image des Ghostwriters mit diesen Zeitgenossen, die im Rampenlicht stehen, eng verbunden. Sie sind Teil der Zeitgeschichte.

Der Ghostwriter selbst wird sich über den Erfolg freuen. Bücher von Prominenten sind durchaus begehrte Druckerzeugnisse, die Einblicke in das Denken und in die besonderen Ereignisse dieser Leben gewähren.

Ghostwriter für Prominente aus BerlinEmpathie

Der Ghostwriter muss mit Empathie an die Arbeit gehen. Empathie ist die Fähigkeit, Gedanken, Emotionen, Absichten und Eigenarten nachempfinden zu können.

Die eigene Reaktion auf Mitleid, Trauer, Schmerz oder Erfolg in der Öffentlichkeit darf den Interessen des Auftraggebers nicht zuwiderlaufen.

Zur Umsetzung des Auftrages gehören gute Kenntnisse aus der Politik, der Wirtschaft und der Kultur.

Für ihren Erfolg haben Prominente lange intensiv gearbeitet. Das ist die nüchterne Realität.

Prominenz erfordert Schutz

Was es bedeutet, prominent zu sein, muss verstanden werden. Die Zusammenarbeit ist wie immer höchst vertraulich.

Gleichwohl haben sich Prominente ein Image aufgebaut, das sie interessant macht. Das gilt vor allem für Künstler. Persönlichkeiten aus der Wirtschaft betonen die Art des Führens, ihren Erfolg und vor allem ihre Ernsthaftigkeit.

Einblicke in das Privatleben werden dezent gehalten.

Arbeitsweisen

Es gibt Prominente, die sich vom Biografen jahrelang begleiten lassen. Es entsteht eine Dokumentation. Andere Prominente sehen den Zeitpunkt gekommen, um eine Art Zwischenstopp einzulegen und ihre Biografie zu veröffentlichen.

Es mag dafür viele und gute Gründe geben.

Ob prominent oder nicht: Entscheidend ist der Wert des Buches, den Leser entdecken sollen. Die Herangehensweise des Ghostwriters ist journalistisch. Er berichtet, bettet Fakten ein, gewinnt für den Protagonisten, für den er schreibt.

Transparenz

Einige Prominente verweisen auf die Unterstützung des Autors. Darin liegt die Einsicht, dass Transparenz die eigene Glaubwürdigkeit erhöht. Der Ghostwriter selbst muss nicht im Scheinwerferlicht stehen.

In meiner Praxis als Lektor und Ghostwriter für Deutschland, Österreich und für die Schweiz ergab sich durchaus die Unterstützung für national oder international bekannte Persönlichkeiten.

Rar

Wer sich selbst dafür interessiert, als Ghostwriter arbeiten zu wollen, sollte bedenken, dass Anfragen dieser Protagonisten sehr rar sind. Kein Manuskript ist wie das andere, aber in jedem steckt sehr viel Mühe.

Ein schlecht konzipiertes und schlecht geschriebenes Buch kann jedem schaden. Insofern ist die eigene Arbeit exklusiv wie die Persönlichkeit, für die man schreibt.

Print Friendly, PDF & Email