21.01.2019

Lektorat und Ergänzungen des Ghostwriters

 

Der Lektor, der als Ghostwriter minimal mitarbeitet …

Lektorat Plus bedeutet, dass Teile des Textes vorsichtig umgeschrieben werden. Das gilt für Einstiege oder Übergänge. Es ist wichtig, den Stil des Autors zu bewahren.

Wegen meiner Arbeit als Ghostwriter bitten mich vor allem unerfahrene Autoren, die sich für mich als Lektor entschieden haben, um Hilfe. Sie denken daran, dass ich als Ghostwriter tätig bin.

Diese zusätzliche Leistung in „Lektorat Plus“ bedeutet, dass Manuskripte nicht mit der Anregung, Änderungen vorzunehmen, an den Autor zurückgeschickt wird. Das kann passieren, kommt sehr selten vor.

Wer geschrieben hat, möchte für sich einen Schlusspunkt setzen.

Gravierende Probleme beseitigen

Die Ergänzung geschieht immer vorsichtig und nur dort, wo es keine andere Möglichkeit gibt, Unverständliches verständlich zu machen. Das Umschreiben eines Manuskripts in großen Teilen fiele in die Kategorie des „Ghostwritings“. Doch ist die Optimierung zuweilen an vielen Stellen notwendig.

Die Einfügung einzelner Sätze ändert den Auftrag nicht. Es bleibt beim Honorar für das Lektorat.

Ein bisschen mehr als sonst, nicht viel mehr

Dennoch berechne ich bei diesem Auftrag 2 Euro je Normseite mehr. Dieser Preis ist günstig, wenn man bedenkt, dass mehrere Normseiten des Ghostwriting zustande kommen können, wenn man die Formulierung von Übergängen, Einleitungen oder notwendigen Quintessenzen berücksichtigt.

Auch hier können Urheberrechte entstehen. Doch gilt: Diese Kunstgriffe betrachte ich als meine Aufgabe und mich immer noch als Lektor des Werkes eines anderen Menschen.

Print Friendly, PDF & Email