18.03.2019

Arbeiten mit dem Texter vor Ort: Einsatz in Pontresina

 

Ein Rundgang, das Sammeln von Impressionen, die Absprache: einen Tag lang dort, und die Impressionen helfen, um Fakten mit eigenen Impressionen im Sinne des Auftraggebers anzureichen. Dafür war ich als Texter für Webseiten im Schweizerischen Nobelort Pontresina. Der unterscheidet sich mit seinem Understatement vom benachbarten St. Moritz.

Tätig sein durfte ich für den Ausstatter Laretino in der Via Maistra 125. Die Konzeption und die Umsetzung übernahm die renommierte Liechtensteiner Werbeagentur Designcloud.

Das gehört zu meinem Engagement, vor Ort arbeiten zu können: Flüge sind billig, Hotels günstig.

Diese Arbeitsweise spiegelt sich stets in der Qualität der Texte wider. Denn, um Goethe zu zitieren: „Man sieht nur, was man weiß.“

Diese Erkenntnis gilt nicht nur für mich als Lektor und Texter in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

http://www.pontresina.ch