17.09.2019

Buch schreiben, beraten lassen: Ihr Text ist mein Auftrag

 

Es kommen täglich Anfragen an. Das ist gut, weil sich die künftigen Autoren mit der Frage befassen, welche Chancen ihr Thema hat. Wird es einen Markt finden, nimmt es Leser für sich ein? Dabei geht es nicht nur um Biografien.

Ich finde in den Anhängen der E-Mails stets lange Textdateien. Die potenziellen Autoren haben sich Mühe gegeben und Vertrauen gefasst. Redlichkeit bedeutet, dieser Mühe mit Ernsthaftigkeit zu begegnen. Dafür lese ich die Entwürfe, gehe auf Fragen ein.

In den E-Mails finden sich Zeilen wie diese: „Jetzt sagen Sie mir mal Ihre ehrliche Meinung!“ Das will ich gern tun. Das geht nicht anders, weil ich meine Kompetenz sonst im Nebel des Jubelns und Täuschens verbergen würde. So kann man Manuskripte nicht verbessern.

Wie geht es weiter?

Es ist meist so, dass ich danach von den Interessenten nichts mehr höre. Sie schlagen ihren Weg ein, oft bestätigt und ermuntert, reicher an Informationen.

In der Zeit des Bearbeitens habe ich keine Gelegenheit, mich um die Manuskripte zu kümmern, für die ich als Lektor und Ghostwriter honoriert werde. Doch haben diese Manuskripte Vorrang, weil ich mich über lange Zeit mit den Autoren und deren Texten sachkundig und aufmerksam auseinandersetze.

Wer seine Arbeit gut und gern macht, denkt nicht zuerst ans Geld. Dennoch muss ich ökonomisch vernünftig handeln – wie jeder andere auch.

Gegenlesen und konstruktiv beraten

Daher begutachte ich Ideen und Manuskripte nur noch auf Honorarbasis. Der Stundensatz liegt bei 50 Euro. Den Zeitaufwand nehme ich nicht ganz genau. Doch baue ich außerdem eine Hürde auf, um mich meinen eigentlichen Aufgaben widmen zu können. Die Beantwortung von Anliegen kann Zeit beanspruchen, sehr viel Zeit, die ich an anderer Stelle verliere.

Das geschieht nicht nur via E-Mail oder Briefpost. Oft telefoniere ich mit den Autoren.

Ich habe mein Buch geschrieben

Hinter meiner Arbeit stehen 35 Jahre Erfahrung.

Das gründliche Lesen und das wohlwollende Beurteilen mit wertvollen Ratschlägen nehmen Stunden in Anspruch. So erklärt sich auch dieser Preis neben dem Beratungshonorar.

Es ist bestimmt nicht schwer zu verstehen, dass gute Arbeit bezahlt werden sollte. Doch schlagen die Preise keine Wellen. Ich bitte Sie herzlich um Verständnis.

Wenn Sie das Angebot in Anspruch nehmen möchten: Ich bin gern für Sie da. Ihr Text ist mein Auftrag.