21.05.2019

Beratung/Lektorat: Einsatz in Oslo

 

Berlin/Oslo . – Bis zum 22. Mai 2012 war der Berliner Lektor Karl-Heinz Smuda der Literatur wegen in Oslo. In Norwegen hat er eine Gruppe deutschsprachiger Autoren beraten.

Dort sind Kinderbücher entstanden. Smuda traf sich im Zentrum Oslos mit sechs Autoren, um sie zu unterstützen. Es ging um den Aufbau und die sprachliche Aufbereitung von Texten für Kinder zwischen sechs und acht Jahren.

wurden die Manuskripte auf den deutschsprachigen Raum, vor allem auf Deutschland, Österreich und auf die Schweiz.

Der Unterschied lag diesmal darin, dass sich die Prägung durch das Leben in Skandinavien besonders stark deutlich machte. Es ging um Trolle, die ihr Unwesen in den Wäldern und auf den Seen treiben.

Zudem zeigten sich aktuelle Bezüge zur norwegischen Hauptstadt Oslo, die sich architektonisch weiterhin im Umbruch befindet. Selbst in der modernen Welt gibt es Geheimnisse, die Kinder entdeckten könnten.

Der Aufenthalt in Oslo dauerte vier Tage lang. Als Lektor und Ghostwriter arbeitet Karl-Heinz Smuda weltweit für Auftraggeber und mit ihnen vor Ort.