11.12.2018

Ghostwriter. Zusammen ein Buch schreiben.

 

Polanskis Film „Der Ghostwriter“ hat daran erinnert, dass der Auftragsautor auch vor Ort arbeitet. In Zeiten schneller Kommunikationswege erschließt sich kein großer Unterschied, ob Texte in Berlin oder in Zürich, Wien oder irgendwo an der See produziert werden.

Der versierte Ghostwriter ist auf solche Einsätze eingerichtet. Die Mobilität scheitert allenfalls am gültigen Reisepass und in einigen Ländern an den notwendigen Impfungen. Internationale Erfahrungen nutzen der Empathie.

Empathie ist die Fähigkeit, Gedanken, Emotionen, Absichten und Persönlichkeitsmerkmale eines anderen Menschen nachempfinden zu können.

Vor Ort zusammen arbeitenEs geht etwas schneller

Diskussionen sind vor Ort wesentlich einfacher. Der Ghostwriter baut eine persönlichere Beziehung zu seinem Auftraggeber auf, die sich gewiss im Manuskript, das zum Buch werden soll, widerspiegelt.

Der Ghostwriter sieht die Zusammenarbeit vor Ort als Chance an, Informationen noch besser erlangen und ordnen zu können. Gerade unter Termindruck empfiehlt sich die Zusammenarbeit vor Ort, weil die Erstellung des Manuskriptes etwas schneller gelingen kann.

Nicht jeder Ghostwriter wird diesen Service anbieten wollen. Distanz schadet einem Manuskript nie. Professionelle Distanz ist die wichtigste Grundlage, um Themen für Leser aufzubereiten. Daher wird der Ghostwriter mit seinen Fähigkeiten gebeten, ein Manuskript, das zum Buch werden soll, zu schreiben.

Analysieren und gemeinsam entwickeln

Gerade intensive Gespräche vor Ort tragen dazu bei, den Informationsfluss zu beschleunigen. Viele Auftraggeber wissen es zu schätzen, ihren Ghostwriter in der räumlichen Nähe zu haben und den Entstehungsprozess ihres Manuskriptes unmittelbar zu erleben. Der professionelle Ghostwriter, der reist, folgt einem persönlichen Anliegen des Auftraggebers.

Der Ghostwriter geht, ein gutes Manuskript bleibt

Es ist indessen nicht ratsam, die fachliche und persönliche Distanz aufzugeben: Als Ghostwriter wohne ich zum Beispiel vor Ort in einer Pension oder in einem Hotel (in der Schweiz auf einem Bauernhof), treffe Auftraggeber täglich, um das Tagwerk zu besprechen und die Ziele des kommenden Tages zu definieren.

Es handelt sich um ein aufmerksames Arbeitsverhältnis. Der Ghostwriter geht, ein gutes Manuskript bleibt.

Print Friendly, PDF & Email