17.12.2018

Selbst schreibend korrekturlesen: Lektor in Berlin

 

Die Zahl der Lektoren, die selbst kurze oder umfangreiche Manuskripte schreiben, ist gering. Als Lektoren und Autoren (Ghostwriter z. B.) haben sie die besondere Fähigkeit, nicht nur als Gutachter und Ratgeber an der Seite der Autoren zu stehen. Sie geben erfahren Formulierungshilfen.

Bei meiner Arbeit als Lektor/Autor geht es um mehrere Bereiche: den der Biografie, des Kinderbuches, des Ratgebers oder des Romans. Das Aufgabenspektrum ist allgemein für Lektoren und Autoren groß.

Lektor in BerlinHintergrund: Journalismus

Journalisten fällt die Recherche deutlich leichter. Sie kennen sich mit Stilformen für die Nachricht oder die Reportage gut aus. Gerade bei Sachthemen – etwa aus dem Bereich Umweltschutz – verfügen Journalisten über gute Grundkenntnisse, die sie erweitern können.

Sehr oft muss ich mich nicht grundlegend neu einarbeiten. Andererseits besteht ihre Fähigkeit darin, sich professionell und ohne Vorbehalte den meisten Themen zu nähern. Journalisten sind durch ihre Arbeit lebensnah orientiert.

Nicht nur für den Tag schreiben

Im besten Fall sind sie in der Literatur bewandert und dort als Autoren erprobt.

Zeitgeschichtliche Zusammenhänge sind wegen dieses Hintergrundes greifbarer darzustellen. Hier hilft der über lange Jahre hinweg praktizierte Journalismus, Hintergründe zu beleuchten – mit der jeweils gewünschten Stilform.

Das Wissen, wie man das macht, fließt bei der Vereinfachung komplizierter Inhalte in den Buchtext.

Zwischen Biografie, Ratgeber und Kinderbuch

Als Autor unter eigenem Namen oder als Ghostwriter bewege ich mich selbst zwischen Romanen, Ratgebern, Kinderbüchern und Biografien. Hier setze ich meinen Schwerpunkt als professioneller Lektor – gerade für Privatpersonen.

Eins meiner Bücher befindet sich derzeit an exponierter Stelle auf den Popularitätslisten des Buchhandels (Ghostwriting). Ich denke, dass das eine weitere Grundlage ist, um Autoren fachlich und persönlich aufmerksam betreuen zu können.

Dem Autor große Anerkennung geben

Wer selbst kreativ Bücher schreibt, unterscheidet sich mit seinen Fähigkeiten als Lektor von anderen, die professionell korrekturlesen.

Der heute seltene Fall Lektor/Autor enthält die starke Fähigkeit zur Empathie. Es reicht nicht aus, wenn der Autor sagt, er schreibe gern. Viele Faktoren begleiten ihn: Hilf- und Ratlosigkeit, Einsamkeit, große Glücksgefühle und der Stolz auf ein langes Manuskript. Das soll zum Buch werden. Der Lektor hilft beim Feinschliff.

Stark in die Leistung hineinversetzen können

Beim Schreiben empfindet der Autor Empathie. Empathie ist die Fähigkeit, sich genau in Gedanken, Gefühle, Absichten oder Persönlichkeitsmerkmale hineinzuversetzen. Der schreibende Lektor ist in besonderer Weise trainiert, rücksichtsvoll an den Manuskripten anderer Menschen zu arbeiten.

Behutsam gebe ich während der Arbeit Tag für Tag Rückmeldungen und beantworte Fragen zum Aufbau oder zur Wirkung von Kapiteln, Dialogen und schließlich des gesamten Manuskriptes: Die Meinung ist zwar begründet, aber immer sehr persönlich gehalten.

So gestaltet sich die Zusammenarbeit mit einem selbst schreibenden Lektor. Die Preise schlagen keine Wellen.

Aus Berlin

Deshalb bin ich gern für Sie da.

Bitte beachten Sie auf der rechten Seite meiner Webseite die Schwerpunkte, die ich setze.

Print Friendly, PDF & Email