17.12.2018

Ghostwriter: Das sollten Sie über die Zusammenarbeit wissen

 

Vorab ist es wichtig, über die Preise zu sprechen. Weil Sie jemanden, einen Ghostwriter, drei, vielleicht vier Monate lang beschäftigen, fallen etwa vier Lehrergehälter an.

Wie arbeitet ein Ghostwriter?Ich zum Beispiel war vor langer und für lange Zeit Korrespondent und in vielen Ländern tätig, Sprecher internationaler Organisationen zum Beispiel in Osteuropa, in Asien und in Afrika, in den USA und in Europa unterwegs. Dabei sind zahlreiche erzählende Zeitungs-/Magazin-/Rundfunkbeiträge/Buchmanuskripte entstanden. Stets war und bin ich der Literatur verpflichtet und dem Ziel: Das gute Manuskript muss die Öffentlichkeit finden.

Für Privatleute sind solche Beträge schwer erschwinglich. Die Startauflagen sind nicht groß. Insofern kann ich nicht auf Beteiligungsmodelle bauen, um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Ich bitte Sie herzlich um Ihr Verständnis.

Der Ghostwriter wird lebenslang derjenige sein, der geschrieben hat, doch bleibt er verschwiegen, überträgt alle Verwertungsrechte exklusiv. Übrigens gibt es im deutschsprachigen Raum nur wenige hauptberuflich tätige Ghostwriter. Ich freue mich darüber, dass ich seit vielen Jahren dazugehöre: für Buchmanuskripte aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz. Oft arbeite ich mit meinen Auftraggeberinnen und Auftraggebern vor Ort zusammen. Hotels sind günstig, Flüge sind billig. Es ist nicht nötig, schon hier besondere Ansprüche zu haben. Der besondere Anspruch richtet sich auf das Manuskript.

Viele Menschen, die einen Ghostwriter beschäftigen, kennen die Preise, haben sich informiert, abgewogen und sind zu dem Entschluss gekommen, dass die fremde Feder unbedingt eingesetzt werden soll. Ihre Geschichte verdiene das. Normseiten sind definiert: 1 500 Anschläge inklusive der Sinn gebenden Leeranschläge. Auf dieser Webseite finden Sie unter dem Stichwort „Normseite“ eine ausführliche Erklärung.

Die kostengünstigere Alternative liegt darin, das Manuskript selbst zu verfassen, nicht auf die Form zu achten. Der Ghostwriter wird das gesamte Werk umschreiben, selbst recherchieren, ergänzen, neu aufbauen. Der Preis ist halb so hoch.

Indessen eint uns der deutschsprachige Raum, und schaut man zum Beispiel in die Schweiz, sind dort die Preise bei weitem höher. Man muss relativieren. Auch die allgemeinen Kosten dort sehen deutlich anders aus als in Deutschland. Entscheidend, am Rande gesagt, ist das, was unterm Strich übrig bleibt. Es lohnt sich, gleichsam auf Qualität durch Erfahrung wie auch auf die Kosten zu achten.

Manuskriptteile werden permanent geliefert, ergänzt, korrigiert. Sie sind also ständig beteiligt und gefordert: Sie steuern also, bis das Manuskript fertig ist, an Verlage geschickt oder als E-Book veröffentlicht werden kann. Es ist nicht unredlich, einen Ghostwriter zu beschäftigen und zu sagen, dass das Werk am Ende das eigene ist.

Es geht um Redlichkeit und darum, sachlich miteinander umzugehen. Deshalb spreche ich sehr früh übers Geld, damit es keine Irritationen gibt. Das wirkt zunächst nicht fein. Indessen arbeite ich dann täglich etwas länger als ein erfahrener Handwerker und zudem oft auch an Wochenenden. Es ist besser, dieses Thema zu erörtern, weil Sie sich sonst die große Mühe machen, Ihre Geschichte zu schildern. Das nimmt Zeit in Anspruch, um das Thema einzuordnen, wie es in einem Buchmanuskript aufgelöst werden soll.

Ich bin gern für Sie da. Sicher haben Sie sich vorab informiert, und gern vereinbare ich mit Ihnen ein Skype-Gespräch oder treffe mich mit Ihnen. Manchmal ist es gut, sich zunächst nur beraten zu lassen. Das fällt in meine Arbeitszeit. Die Kosten sind nicht hoch. Ich berechne dafür lediglich 50 Euro.

Stets zählt die Form, also die Auflösung. Was interessant erzählt ist, ist genauso viel wert wie der Inhalt. Kommt beides zusammen, könnte das ein Garant für den Erfolg sein – zunächst bei einem Verlag. Doch Vorsicht: Verlage verfügen über begrenzte Ressourcen. Herstellung, Vertrieb und Werbung sind teuer. Absagen sind keine Werturteile über die Inhalte und Formen von Werken.

E-Books eröffnen heute neue Chancen. Es gibt in diesem Bereich Beststeller. Doch bleibt der Traum vom gedruckten Buch. Nach der Arbeit des Ghostwriters wird der, der ein gutes Manuskript hat, neue Mühen auf sich nehmen müssen, um über Verlage und über Portale für E-Books seine Leserinnen und Leser zu finden.

Die Mutigen lassen sich nicht beirren. Das ist einer der Gründe, warum ich mit Leidenschaft an diesen Manuskripten arbeite. Ich bin gern für Sie da.

Print Friendly, PDF & Email