17.12.2018

Lektor und Autor: Berechnungsgrundlage Normseite

 

Eine Normseite ist eine Hilfsgröße. Mit ihr kann der Umfang eines Manuskriptes berechnet werden. Die Normseite besteht aus 1 500 Anschlägen inkl. der Leeranschläge.

Sie ist die Berechnungsgrundlage für das Honorar von Autoren, Journalisten, Textern, Übersetzern und Lektoren. Die Definition berücksichtigt, dass Absätze, Kapitel und Leerzeilen sinngebend sein können.

Wie rechnet ein Ghostwriter oder ein Lektor ab?VG WORT:

Definiert wird die Normseite zum Beispiel von der Verwertungsgesellschaft Wort in München. Die VG Wort berücksichtigt halbvolle Zeilen und die Formatierung von Dialogen.

Neue Regelung, alte Zeiten

Damit wird nun von der bisher gängigen Praxis abgewichen, von 30 Zeilen á 60 Anschlägen auszugehen, also von 1 800 Anschlägen pro Normseite. Diese Definition stammt aus der Zeit, in der Schreibmaschinen genutzt wurden.

Print Friendly, PDF & Email