17.12.2018

Berater finden: Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit

 

Bislang war ich mit dieser Aufgabe in kleinen Unternehmen und großen Organisationen betraut: im Baltikum, in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, in den USA und in Afrika, tätig auch für die NATO, die Europäische Union und die Vereinten Nationen.

Meine Expertise auch als Korrespondent stelle ich kooperativ zur Verfügung, nicht als Feind, der stört, sondern als Freund, der fördert. Wichtig ist es immer, aus Fehlern zu lernen. Stichwort: Fehlerkultur.

Berater ÖffentlichkeitsarbeitVor mehr als 20 Jahren hat der Siegeszug des Internets begonnen. Die Möglichkeiten sind gut, überall auf der Welt für seine Projekte zu werben. Mit Webseiten und mit Eintragungen in Webkataloge, mit Anzeigen und Briefen ist es nicht getan.

Ein Thema muss her, ein Alleinstellungsmerkmal, eine Haltung. Das prägt den Charakter von Unternehmen, die neue Märkte erschließen und alten Impulse geben wollen.

Und wir müssen sehen: Wie wurde bisher gearbeitet? Was wurde erreicht? Warum werden nicht neue Wege eingeschlagen, mit Büchern über die Firmengeschichte, personalisiert? Es gibt gute Gründe, einen Berater für die Öffentlichkeitsarbeit ins Haus zu holen. Aus einem Bündel an Kritik und neuen Idee entsteht die Zukunft. Kommen Sie mit!

Zudem: Der Umgang mit den Medien will gelernt sein. Gute Pressesprecher sind die, die offen und kooperativ agieren, ihre eigenen Freiräume haben. Gespräche und Analysender jeweiligen fachlichen und persönlichen Fähigkeiten helfen, um verschwiegene Probleme zu lösen.

Lernen Sie, Themen zu platzieren. Inhalte sind nicht immer an die Aktualität gebunden. Journalisten freuen sich über gute Impulse.

Aspekte können alles über ein Unternehmen sagen.

Als Berater für die Öffentlichkeitsarbeit bin ich Unterstützer, nicht mehr, nicht weniger. Dafür braucht es Mobilität, die ich bei Bedarf habe. Wir sollten vor Ort arbeiten, geografisch grenzenlos.

Rufen Sie mich an: 030 399 332 73. Das ist Berlin.

Print Friendly, PDF & Email