11.12.2018

Buch produzieren lassen. Kosten redlich kalkulieren

 

Die Produktion eines Buches erzeugt hohe Kosten. Indessen biete ich die Umsetzung an: vom Ghostwriting bis zur Auslieferung. Hinzu kann die Werbung kommen.

Es ist wichtig, die Preise zu kennen, auch die des professionellen Layouters, der Buchdruckerei oder der Spedition. Die Öffentlichkeitsarbeit kostet Geld. Die übernehme ich gern versiert selbst. Gute Kommunikation ist mit Redlichkeit verbunden.

Dahinter stehen 35 Jahre journalistische Erfahrung und gute Kenntnisse aus der Akzeptanzforschung. Preiserhöhend delegieren muss ich nicht, wenn hier in Berlin alles im Kreis bewährter Buchproduzenten bleiben kann.

Risiken müssen ausgeschlossen werden, gerade bei der Qualität.

Buch produzieren lassenFachleute arbeiten

Es arbeiten viele Fachleute an der Produktion eines Buches. Man sollte 15 bis 20 Euro pro Exemplar kalkulieren. Ich bin gern für Sie da.

Auf eine Anfrage folgt eine transparente Kalkulation. Damit soll der Abbruch des Projektes verhindert werden, wenn deutlich geworden ist, dass die Kosten die finanziellen Möglichkeiten übersteigen könnten.

Finanzierbarkeit prüfen

Jeder soll einschätzen können, ob das Projekt finanzierbar ist. Hinzu kommen Aufwendungen für den Titelschutz, also die rechtliche Absicherung des geistigen Eigentums.

Gerade Privatleute oder Mittelständler könnten sich vor hohen Ausgaben scheuen.

Es spricht viel dafür

Anzeigen kosten auf Dauer viel Geld. Der Zeitaufwand für die Veröffentlichung im Internet ist groß. Auftraggebern bleibt kaum Zeit, selbst ein Buch zu schreiben: Das Thema soll für das Unternehmen sprechen.

Nur wenige Firmen nutzen Bücher als Werbeträger. Die Wirkung ist groß. Schnell vergessen werden sie nicht.

Es gibt also gute Gründe, ein Buch seriös und kostenbewusst produzieren zu lassen.

Print Friendly, PDF & Email