11.12.2018

Lektor. „ONEYUN“. SciFi-Roman von Allan Joel Stark, New York & München

 

Sciene Fiction. Aus dem Inhalt: Menschen, die scheinbar mindestens ins mentale Mittelalter zurückgeworfen wurden, warten aufgeregt und dennoch gefasst auf den großen Tag.

Stark entwickelt Spiele und Bücher aus den Bereichen Science-Fiction und Fantasy. Auf ihrem Kontinent Mekoona leben drei Völker, die dem geteilten Gott Oneyun dienen. Die Länder heißen Esperon, Ostreya und Ruskaron. Ruskaron ist die „verfluchte Ostmark“, deren Volk einst von Oneyun gedemütigt wurde. Seit Tausenden von Jahren hüten die Priester der großen Kirche unzählige Sanktuarien, in denen der geteilte Gott verweilt, um auf seine Befreiung zu warten.

Kurz vor dem Krieg, mit dem Ruskaron gegen die wohlhabenden Länder im Westen aufbegehrt, soll Oneyun wiederkehren, um die Welt „zu heilen“, also zu retten. Tatsächlich beschreibt Allan J. Stark Hörigkeit und Naivität zugleich, was die Atomkraft angeht, die ohne den Verlust ihrer Tödlichkeit Zeiten überdauert hat und schließlich die Bewohner Mekoonas dahinrafft.

Obwohl es sich um einen Science Fiction-Roman handelt, den man gemeinhin für Gebrauchsliteratur hält, zeigt Allan Joel Stark die Sprachgewalt der großen Autoren, die sich der gelungenen Prosa verschrieben haben. Ohne Psychologie funktioniert Prosa nie. Das beweist er mit diesem Manuskript erneut.

Allan Joel Stark ist Illustrator und Schriftsteller, geboren 1968, freischaffender Künstler seit 1992, lebt abwechselnd in München und New York. Zur schreibenden Arbeit gehört die grafische Darstellung für Bücher aus den Bereichen SciFi und Fantasy. Nur wenige Illustratoren sind derart versiert wie Mr. Stark. Autoren, die ihre Werke gestalten wollen, empfehle ich den Münchner/New Yorker sehr.

Gern bin ich dabei behilflich, den Kontakt aus Berlin herzustellen.

Am Anfang steht die Idee, und Allan Joel Stark als Kenner der Szene berät, welche Textteile durch professionell gestaltete Bilder verstärkt werden können. Das ist ein wichtiger Hinweis gerade für unerfahrene Autoren in diesem Bereich. Bei den Buchmanuskripten des Genres Sciene Fiction geht es um die Fiktion, die die Vorstellungskraft wie ein besonderes Stück Realität erreichen soll.

Über seine bisherige Arbeit als Illustrator scheibt Allan Joe Stark: „Für die Perry-Rhodan- bzw. Atlan-Reihe habe ich Titelbilder gemacht und immer wieder Cover für den Fanbereich gestaltet. Auch für die Light Edition habe ich Cover entworfen. Zurzeit erstelle ich Fantasy- und SciFi-Avatare nach den Wünschen von Gamern und Rollenspielern.“

Der Autor und Illustrator ist maßgeblich an einem Sammelkartenspiel („Sternenfeuer“) beteiligt, das von der Light Edition herausgegeben wird. Die Spielcharaktere werden als solche dargestellt, die aus verschiedenen Universen stammen, zum Beispiel aus der Perry Rhodan-Serie sowie aus dem Asgaroon-Kosmos.

Ich habe mich gefreut, mich nach langer Zeit als Lektor wieder dieses Genres annehmen zu dürfen.

In diesem Mosaikstein der sozialen Netzwerke, bei Facebook, hat Allan Joe Stark seine Fanseite mit weiteren Beispielen seiner herausragenden Arbeit.

Dort ist er direkt erreichbar: https://www.facebook.com/allanjstark?fref=ts

Print Friendly, PDF & Email